Wenn Sie in Zukunft auf diesen kostenlosen Informationsdienst verzichten wollen, können Sie sich hier abmelden

Hallo <<Title>> <<LastName>>,

eNewsletter erfordern eine andere Planung als die auf Papier gedruckte konventionelle Alternative. Hier unser Beitrag zur Projekt-Planung eines eMail-Newsletters speziell für Marketing-Entscheider:

CHECKLIST: >WIR ÜBERLEGEN, EINEN E-NEWSLETTER HERAUSZUGEBEN<.
Die Vorbereitungs-Phase: (Dauer ca. 1 Woche)
1. 
Prüfen Sie, ob Ihr Unternehmen zu den Vorteilen des Mediums eMail-Newsletter passt (siehe dazu auch Checklist in eNEWS Nr. 2).
2. 
Gibt es in Ihrem Unternehmen den Willen und das Budget, einen eNewsletter über längere Zeit (eher Jahre als Monate) als strategisches Marketing-tool zu etablieren und zu pflegen?
3. 
Überlegen, ob es über Ihre Branche oder Ihr Fachthema mit seinen Produkten, kontinuierlich Nachrichten gibt, die für Kunden interessant sein können.
4. 
Entscheiden, wer z.B. Software-Beratung, eNewsletter-Konzeption, Gestaltung, Redaktion, Programmierung, Versand und subscriber-Pflege durchführt (teilweise inhouse, oder alles durch Externe? Wer stellt/installiert die Hardware? etc.).
5. 
Grundsätzlich überlegen, in welchem Format der eNewsletter verschickt werden soll (nur schlicht im plain text Format, gestaltet in HTML oder sogar in Flash?).
6. 
Prüfen und entscheiden, ob eine einfache eMail-Versandsoftware für wenige subscriber reicht (ca. DM 1.000,-), oder ob advanced eMailing Software inkl. bounce management für Tausende von subscribern nötig ist (ca. DM 10.000,-).

 

 
Zur Realisierungs-Phase: (Dauer zwischen 3 und 12 Wochen)
7. 
Zeitplan erstellen für die einzelnen Projektbereiche. Ausreichend Zeit planen für: Aufstellen des Redaktions-Teams, Erstellen des HTML-Design, Aufbau der eMail-Adressliste.
8. 
Konzeption und Gestaltung einer Corporate Design gerechten eNewsletter-Nullnummer.

9. 

Bestehende (Kunden-) eMail-Adressen sammeln und nach einzelner Befragung auf die subscriber-List setzen.
10. 
Entscheidung darüber, wer, wo auf wessen Hardware die Master-Subscriber-Datei speichert und pflegt.
11. 
Weitere eMail-Adressen für subcription sammeln (dafür ein Konzept entwickeln und engagiert und kontinuierlich realisieren).
12. 
eMail-Adressen idealerweise schon vorab unterteilen in HTML-Subscriber, plain text Subscriber und "unklare Fälle").
13. 
Prüfen ob Kundenprofile sinnvoll sind. Wenn ja, dann eMail-Adressen von Anfang an nach User-Profilen clustern. (entscheiden nach welchen Profilen?)
14. 
Prüfen, ob schon bestehender Content für Ihren eNewsletter verwendet werden kann? (z.B. aus bestehendem Internet-Auftritt) - Eignet sich neuer Content Ihres eNewsletters wiederum für Ihren Internetauftritt?
15. 
eMail-Programm installieren (wenn inhouse) und Probelauf mit Test-eMail-Verteiler durchführen, der alle eMail Reader und Mailserver testet (inkl. aller Funktionen wie z.B. Double-Opt-in subscription und bounce management).
16. 
Überlegen, welche Maßnahmen man zur kontinuierlichen Promotion des eNewsletters ergreifen sollte.
17.  Integration des Newsletterangebotes in Ihre Website.
   
Grundsätzlich sei gesagt: eMail-Newsletter machen in der Vorbereitungs-Phase mehr Aufwand, sind dafür aber später wesentlich einfacher, schneller und kostengünstiger zu realisieren als gedruckte Newsletter. Man denke nur an Lithos, Druck, Versand. Und planen Sie langfristig. Denn je mehr subscriber Sie haben, um so besser; 100.000 eNewsletter-Abonnenten kosten Sie praktisch nicht mehr als 1 Abonnent!

Diese Checklist als:
 


 
 
LESERKOMMENTAR:

Ein eFRIEND-Leser schreibt uns: "...ob es Ihrer Meinung nach Produkte oder Firmen gibt, für die eMail Newsletter nicht zu empfehlen sind?"

UNSERE ANTWORT:

eNewsletter zu versenden sollte man sich reiflich überlegen, wenn dieses Medium eine direkte Konkurrenz zu den Produkten des Absender ist ( z.B. Papierhersteller ) oder es beim besten Willen nicht regelmäßig etwas interessantes zu berichten gibt ( z.B. Kochsalz-Marke ).

Anmerkung der Redaktion: Wegen der Länge des Hauptartikels dieser eFRIEND-Ausgabe wird der angekündigte Beitrag "Gratis-Zeitungen. Permission Marketing nicht nur im Internet?" auf die Ausgabe Nr. 10 verschoben.

Soviel für heute,
Ihr eFRIEND-Team von FRIENDS OF BRANDS

ZU IHRER INFORMATION: Frühere Ausgaben dieses eNewsletters mit einer Themenübersicht finden Sie im eNEWS-Archiv.

In eigener Sache:

Schreiben Sie uns wie Sie eFRIEND finden. Auch wenn Sie Anregungen oder Fragen haben, freuen wir uns auf ein eMail
Das sollten Sie wissen:

FRIENDS OF BRANDS bietet customized eMail-Marketing im Full Service. Dieses Angebot geht über das Versenden von Massen-eMails und die online-Verwaltung der Datenbank gestützten opt-in-Listen hinaus. Wir konzipieren cluster-optimierte eMailings zu einem effizienten und wirksamen Tool im Marketing-Mix. Dabei realisieren wir eMailings so, daß sie sich auch im zunehmenden eNewsletter-Wettbewerb durch ihre maßgeschneiderte Attraktivität bei der Zielgruppe im Sinne des Permission Marketing durchsetzen.


Sie wollen eFRIEND abbestellen
Sie möchten Ihre eMail-Adresse ändern
Sie wollen eFRIEND statt im HTML- lieber im Text-Format erhalten

Copyright: FRIENDS OF BRANDS GmbH - Die Inhalte dieses Newsletters sind urheberrechtlich geschützt. Deren Veröffentlichung
oder Vervielfältigung (auch auszugsweise) außerhalb der Grenzen des UrhG ist nicht erlaubt.
Zitieren nur unter ausdrücklicher und vollständiger Quellenangabe.