Wenn Sie in Zukunft auf diesen kostenlosen Informationsdienst verzichten wollen, können Sie sich hier abmelden

Hallo <<Title>> <<LastName>>,

nachdem wir in der letzten eFRIEND die Portionierung und "Verabreichung" von Texten in eNewslettern zum Thema hatten, geht es heute vor allem um die absolute Textmenge bei HTML-programmierten, also gestalteten eNewslettern.
Wieviel Text sollte ein eNewsletter enthalten? Wieviel Bild-Anteil darf er haben?

Ein eNewsletter darf grundsätzlich soviel Text enthalten, wie der Leser bereit ist gerne zu lesen. Wenn der Text also spannend ist, dürfen eNewsletter ruhig länger sein. Was also ist spannend? Es sind die relevanten, neuen (ungewöhnlichen) und schnell überbrachten Nachrichten. Wobei im B2B eher die Fachnachricht relevant ist und beim Privatmann die menschliche Nachricht Relevanz hat (inkl. Klatsch und Tratsch). Und natürlich gilt mehr noch als bei Papier-Texten für Screen-Texte, daß jeder eNewsletter-Schreiber sich bei jedem seiner Sätze kritisch fragen sollte, ob er ihn nicht weglassen kann.
Über diese allgemeingültigen, medienunabhängigen Erkenntnisse zum Thema Textlänge hinaus, gibt es bei eNewslettern weitere Aspekte zu berücksichtigen. Zum einen den Umstand, daß die (unterschiedlichen) Bildschirmhöhen das Lesefeld begrenzen. Deshalb verbieten sich zu hoch gestaltete eNewsletterköpfe.
Das zweite ist ein Phänomen, das wir sehr oft beobachten. Und zwar drucken viele Leser ihre eNewsletter aus mit der Absicht, sie dann beispielsweise abends zuhause zu lesen. Dieses Vertagen birgt natürlich die Gefahr, daß der eNewsletter dann doch nicht mehr gelesen wird. Andererseits werden möglicherweise wichtige Textpassagen markiert und der Ausdruck sogar abgeheftet und gesammelt. Es bleibt den Medienforschern überlassen, die Vor- und Nachteile in Merksätzen zusammenzufassen. Bis das geschehen ist, empfehlen wir einen eNewsletter-Textumfang, der nicht länger zu lesen ist, als man für eine Tasse Kaffee braucht. Und falls ein Thema zu umfangreich zu werden droht, kann man es in zwei eNewsletter-Ausgaben unterbringen.

eNewsletter werden nicht wegen des Impressums gelesen!

Ein weiterer Aspekt betrifft das Verhältnis zwischen variablem Nachrichten-Text und wiederkehrendem Standard-Impressum-Text. Natürlich sollte man den Impressum-Text nur so knapp wie möglich halten und ihn als solchen erkennbar gestalten. Beim Ausdrucken werden diese Standard-Texte nicht als Papierverschwendung empfunden. Ein Punkt der oft vernachlässigt wird, weil viele eNewsletter nicht konsequent Empfänger-orientiert gestaltet werden. Also: In der Regel nicht länger als eine Tasse Kaffee, und auf jeden Fall kurzweilig informieren.

Und wie verhält es sich mit dem Anteil von Bild und Text?

Zwar sind websites und eNewsletter Informationsmedien und werden auch so genutzt. (Eine Eyetracking-Untersuchung der Stanford University hat ergeben, daß zuerst die Texte und dann die Bilder beachtet werden.) Doch bei aller Liebe zur digitalen Welt, jeder "User" ist auch ein Mensch. Und Unterhaltung (Neugierde) ist eine der stärksten menschlichen Motivationen. Formale (bildliche) Attraktivität unterstützt deshalb die Aufnahmebereitschaft von textlichen Inhalten.
Deshalb sollte man Bilder und andere gestalterische Elemente zur Begleitung der Texte mit in den HTML-gestalteten eNewsletter aufnehmen. Diese wohldosierte Zurückhaltung von Bildern gilt viel mehr noch, wenn es sich bei den Abbildungen (Fotos, Banner etc.) um Werbung handelt. Denn beim permission based eMail-Marketing sind die Erwartungen der Empfänger an werblich unbelastete Kommunikation natürlich höher als bei anderen Medien.

 
   
In der nächsten Ausgabe von eFRIEND:

Virengefahr bei HTML-eMails!?
5 Gründe warum erfolgreiche Newsletter frühzeitig starten.


Soviel für heute,
Ihr eFRIEND-Team von FRIENDS OF BRANDS



ZU IHRER INFORMATION: Eine Themenübersicht dieses eNewsletters finden Sie in unserem eNEWSLETTER-Archiv.

In eigener Sache:

Schreiben Sie uns wie Sie eFRIEND finden. Auch bei Anregungen oder Fragen, freuen wir uns auf ein eMail


Das sollten Sie wissen:

FRIENDS OF BRANDS  bietet customized eMail-Marketing im Full Service. Dieses Angebot geht über das Versenden von Massen-eMails und die online-Verwaltung der Datenbank gestützten opt-in-Listen hinaus. Wir konzipieren cluster-optimierte eMailings zu einem effizienten und wirksamen Tool im Marketing-Mix. Dabei gestalten wir eMailings so, daß sie sich auch im zunehmenden eNewsletter-Wettbewerb durch ihre maßgeschneiderte Attraktivität bei Ihrer Zielgruppe im Sinne des Permission Marketing durchsetzen.



Sie wollen eFRIEND abbestellen
Sie möchten Ihre eMail-Adresse ändern
Sie wollen eFRIEND statt im HTML- lieber im Text-Format erhalten

FRIENDS OF BRANDS GmbH, Auf dem Sande 1, 20457 Hamburg, Tel. 040 / 369 84 2-0 Fax. 040 / 369 84 2-99

Copyright: FRIENDS OF BRANDS GmbH - Die Inhalte dieses Newsletters sind urheberrechtlich geschützt. Deren Veröffentlichung
oder Vervielfältigung (auch auszugsweise) außerhalb der Grenzen des UrhG ist nicht erlaubt.
Zitieren nur unter ausdrücklicher und vollständiger Quellenangabe.