Hallo,

heute geht es um die Frage, soll ein werbungtreibendes Unternehmen beim Thema eMail-Marketing selber Hand anlegen oder vielleicht doch besser Externe einschalten?
WANN eNEWSLETTER ODER eMAILINGS OUTSOURCEN, WANN INTERN ERSTELLEN, WANN ASP?

Der teuerste eNewsletter ist der, der keine Leser hat! Um also möglichst schnell möglichst viele Subscriber zu bekommen, sollte ein eNewsletter oder eMailing so attraktiv wie möglich sein! Die Quellen der Attraktivität wiederum sind vielfältig. Beispielsweise können das für den Leser besonders wissenswerte Texte sein (Fach-eNewsletter xy) oder preiswerte Produktangebote (Aldi eMailing) oder die Schnelligkeit der Nachricht (Börsen ad hoc eNewsletter). Es ist also zu beachten, dass man nicht irgendein eMailing verschickt, sondern ein attraktives eMailing konzipiert und es langfristig attraktiv hält.

Folgende 6 Fragen gilt es für eMailing-Treibende hierfür zu beantworten:

1. Soll das eMailing-Grundkonzept intern oder extern entwickelt werden?
2. Sollen die späteren, fortlaufenden eMailing-Ausgaben intern oder extern erstellt werden?
3. Soll der eMailing-Versand und die Subscriberpflege intern mit noch zu kaufender Software und Hardware durchgeführt werden?
4. Soll Punkt 3 im ASP-Modell durch eine interne Mannschaft realisiert werden?
5. Sollen die Aufgaben des Punkt 3 komplett durch Externe erledigt werden?
6. Wenn extern: Welche Dienstleister haben welche Stärken?

eMailings können ganz einfach und auch sehr aufwendig sein.

Wichtig für die Entscheidung, ob eMailings intern oder extern erstellt und versandt werden, ist der Aufwand und Anspruch, der mit diesem Prozess verbunden ist. Soll es z.B. nur ein einfacher Text-eNewsletter sein, den jemand Internes ausreichend kompetent und attraktiv schreiben kann? Oder hat der eNewsletter Hunderttausende von Subscribern, die ein komplexes eMail-Versandprogramm erfordern? Wie steht es mit der Entwicklung wechselnder Ideen für Rubriken? Wie konzipiert man einen markengerechten Auftritt und Inhalte des eMailings? Vielleicht gibt es vielfältige Empfängerprofile mit der Möglichkeit der Selbständerung durch den Empfänger? Oder sogar interaktive HTML-eMailings mit hohem Subscriber-Pflege-Aufwand, Link tracking und Shop-Anbindung? - Hinzu kommt die unterschiedliche Bedeutung des Marketing-Instruments eMailing für das jeweilige Unternehmen. Für Versandhäuser beispielsweise ist ein attraktives und verkaufsstarkes eMailing sehr wichtig - für das 10-köpfige Steuerberaterbüro eher weniger.

Zwei weitere Entscheidungen gilt es zu treffen:

Falls man eMailings intern realisieren möchte, soll man dann die Software für den eMail-Versand und die Datenbank kaufen oder auf das sogenannten ASP-Modell zurückgreifen? Zweitens stellt sich die Frage, ob man gleich alles extern realisieren läßt, oder z.B. nur die anspruchsvollere Konzeptions- und Implementierungsphase.


 
   
ZWISCHENDURCH: Was bedeutet ASP (Application Service Provider)?

Hierunter versteht man im Zusammenhang mit Permission Marketing die Nutzung der Versandsoftware, Datenbank und online-Zugang mit entsprechenden Zusatzleistungen wie Tracking und Subscriberpflege eines externen, darauf spezialisierten Unternehmens/Providers.

Um Ihnen die Entscheidung "Extern oder Intern" zu erleichtern, hier eine Checklist für das eMailing-herausgebende Unternehmen:
Können Sie die Attraktivität des eMailing selbst konzipieren? Und zwar Unternehmens-Marke gerecht?
Kann Ihr Unternehmen auf Dauer alle Ausgaben attraktiv realisieren?
Ist Ihre IT-Mannschaft motiviert im Sinne des empfängerorientierten Marketings?
Wie wichtig sind die Subscriber für den Erfolg Ihres Unternehmens? Wie wichtig ist also die Attraktivität Ihres eMailings?
Wie groß wird in Kürze die Konkurrenz anderer eNewsletter oder eMailings mit vergleichbarem Thema/Inhalt?

In der nächsten eFRIEND erscheint eine Hinweis-Übersicht, die Ihnen bei der Entscheidung hilft, in welchen Fällen Sie welche Teile eines eMail-Marketing-Konzeptes intern oder extern realisieren sollten.

Soviel für heute,
Ihr eFRIEND-Team von FRIENDS OF BRANDS   (Tel. 040/ 369 84 20)



ZU IHRER INFORMATION: Eine Themenübersicht dieses eNewsletters finden Sie in unserem eNEWSLETTER-Archiv.

Das sollten Sie wissen:

Friends of Brands bietet customized eMail-Marketing im Full Service. Dieses Angebot geht über das Versenden von Massen-eMails und die online-Verwaltung der Datenbank gestützten opt-in-Listen hinaus. Wir konzipieren cluster-optimierte eMailings zu einem effizienten und wirksamen Tool im Marketing-Mix. Dabei realisieren wir eMailings so, daß sie sich auch im zunehmenden eNewsletter-Wettbewerb durch ihre maßgeschneiderte Attraktivität bei der Zielgruppe im Sinne des Permission Marketing durchsetzen.



FRIENDS OF BRANDS GmbH, Auf dem Sande 1, 20457 Hamburg, Tel. 040 / 369 84 2-0, Fax 040 / 369 84 2-99

Copyright: Friends of Brands GmbH - Die Inhalte dieses Newsletters sind urheberrechtlich geschützt. Deren Veröffentlichung oder Vervielfältigung (auch auszugsweise) außerhalb der Grenzen des UrhG ist nicht erlaubt. Zitieren nur unter ausdrücklicher und vollständiger Quellenangabe. - Für die in eFRIEND gegebenen Hinweise und Informationen übernimmt Friends of Brands GmbH keine Gewähr.